Willkommen im Kräutertopf

CBD Vollspektrum-Öle in Bio-Qualität, ausgewählte -vor allem aber sinnvolle- Nahrungsergänzungsmittel und beste Beratung im Nürnberger Land. Natürlich für alle Menschen mit Beschwerden, ganz besonders aber für MS- und Krebspatienten.


Wir arbeiten mit hochwirksamen, decarboxylierten CBD Vollspektrum-Ölen in Bio-Qualität (Nahrungsergänzungsmittel). CBD Öl ist kein Cannabis - es ist ein Cannabinoid, ein kleiner Teil der Cannabispflanze. Unsere CBD Öle enthalten kein THC, haben also auch keine berauschende Wirkung. Sie sind legal und beeinträchtigen nicht Ihre Teilnahme am Strassenverkehr.

Den Link zu unseren Produkten finden Sie oben in der Leiste. Sehen Sie sich gerne unsere CBD-Infos an, wenn Sie Fragen haben, was CBD Öl genau ist. Weiter unten finden Sie außerdem unseren CBD Öl Guide, der Ihnen Informationen zu den Darreichungsformen und Nebenwirkungen gibt.

Selbstverständlich bieten wir auch Gutscheine an. Schreiben Sie uns.

Alle CBD-Produkte richten sich ausschließlich an Personen über 18 Jahre.

Ihre bestellte (verfügbare) Ware wird meistens noch am gleichen Tag verschickt und Sie erhalten per e-mail einen Link von der Deutschen Post zur Sendungsverfolgung. Wenn Sie nicht einverstanden sind, daß wir Ihre e-mail Adresse zum Zwecke der Sendungsverfolgung an die Dt. Post übermitteln, teilen Sie uns dies bitte mit.

Sendungen ins Ausland:

Haben Sie Bedarf an einer Lieferung ins Ausland insbesondere in die Schweiz, nehmen Sie bitte per e-mail Kontakt auf. 

(Es entstehen voraussichtlich Kosten in Höhe von 15-30 EUR.)

 

CBD - Öl Guide:

Gesetze. Hinweis:

Wir möchten Ihnen mit diesen Informationen eine allgemeine Grundlage zu CBD Ölen geben, distanzieren uns aber klar von jeglichen gesundheitlichen Heilversprechen. Wenden Sie sich immer an Ihren Heilpraktiker oder Arzt.

Es gibt fünf allgemein gängige Arten, CBD Öl zu konsumieren, diese wollen wir hier vorstellen:

1. Orale Aufnahme von CBD Öl

Wenn man vom Konsumieren von Cannabis-Öls spricht, meint man meistens die Aufnahme eines Öls durch den Mund. Sie nehmen das Öl oral auf, indem Sie einen Tropfen Cannabisöl unter die Zunge geben. Cannabisöl hat einen ganz leicht bitteren Geschmack. Wenn Sie den Geschmack nicht lang aushalten können, spülen Sie das Cannabisöl mit Wasser oder einer anderen Art von alkoholfreier Flüssigkeit herunter. Aber wenn Sie die optimale Wirkung  des Öls erreichen wollen, vermeiden Sie jegliche Art von Flüssigkeit für mehrere Minuten nach der Einnahme.

2. Aufnahme durch Verdampfer (auch E-Zigaretten)

Eine andere Möglichkeit, Cannabisöl zu konsumieren, ist mit einem Verdampfer für Öl oder (getrocknete) Heilkräuter. So werden die nötigen Substanzen gelöst und die schlechten Substanzen (Giftstoffe) verringert. Wir empfehlen nur das Verdampfen von Heilkräutern direkt und haben deshalb keine Liquids im Programm. Um das beste Raucherlebnis zu erlangen, lesen Sie Ihren Leitfaden für Ihren Verdampfer, da CBD vor dem Konsum auf eine bestimmte Temperatur erhitzt werden muss.

3. In Nahrungsmitteln und Getränken

Eine sehr beliebte und bekannte Art Cannabis zu konsumieren, ist durch Nahrung. CBD Öl können sie in Getränke geben oder z.B. in einem leckeren Kuchen verarbeiten. Im Internet finden Sie viele spannende Rezepte dazu.

4. In Kapselform

Manche Menschen können den Geschmack von einem Cannabis Öl überhaupt nicht ab, für sie gibt es eine gute Alternative: Kapseln, gefüllt mit Cannabis-Öl. So kommen Ihre Geschmacksknospen nicht in Berührung mit dem Öl, da es sich in der Kapsel befindet. Desweiteren haben Kapseln den Vorteil, dass sie immer die exakte Dosierung bereit halten. Die Kapsel einfach in den Mund legen und mit einer alkoholfreien Flüssigkeit runterspülen. Jedoch müssen sie im Hinterkopf behalten, da die Wirkung des Öls erst später einsetzt, da sich die Kapsel erst auflösen muß.

5. Kaugummi oder Drops.

Ein leichtes Kau- oder Lutschvergnügen und schnell zur Hand, Für alle, die lieber  einen frischen Geschmack mögen als den Eigengeschmack des Öls. Der Vorteil ist außerdem, daß man sie leichter in der Hosentasche transportieren kann und so schnell griffbereit hat. 

CBD Öl-Dosierung: Wie viel CBD Öl sollten Sie nehmen?

Es ist schwer zu sagen, wie viel CBD Öl verwendet werden sollte, da es eine Vielzahl von Faktoren gibt, welche diese Menge beeinflussen. Und aus Gründen der Gesetzgebung können wir Ihnen nicht sagen, wie viel CBD Öl Sie zu sich nehmen sollten. Da CBD jedoch keine psychoaktive Substanz ist, sollten Sie am Anfang kleine Dosen ausprobieren und langsam steigern. Die meisten Menschen fangen mit einem gering dosierten Öl an, nehmen anfangs wenige Tropfen und steigern dies jeden Tag ein bißchen.

Wie schnell wirkt CBD nach der Einnahme?

Wenn das CBD Öl unter die Zunge geträufelt wird, absorbieren die Schleimhäute das CBD und leiten es direkt in das Blutkreislaufsystem.
Die meisten Menschen bemerken die Wirkung sehr früh und der gewünschte Effekt ist am häufigsten zu spüren während der ersten 14 Tage der Einnahme, wenn Sie das Öl täglich zu sich nehmen.

CBD Öl Nebenwirkungen

Es kann Nebenwirkungen geben, bis sich Ihr Körper an das Öl gewöhnt hat. 

1. Trockener Mund

Bei Erwachsenen kann es zu einem trockenem Mund kommen, infolge dessen wird man sehr durstig. Der trockene Mund verschwindet, wenn sich der Körper an das CBD Öl gewöhnt hat.

2. Bewegung im Bauch

In der ersten Woche können Sie Bewegung im Bauch spüren, ein Rumpeln und Rumoren, da CBD die Substanz Chlorophyll enthält, die für eine Reinigung des Darmtraktes sorgt.

3. Schwindel/Kopfschmerzen

Am Anfang können Kopfschmerzen auftreten, und Ihnen kann sogar leicht schwindelig werden. Diese Symptome verschwinden jedoch, wenn sich Ihr Körper an das CBD Öl gewöhnt hat.

4. Wechselwirkung mit anderen Medikamenten

CBD Öl kann die Wirkung einiger Medikamente verstärken oder abschwächen. Es gibt eine Gruppe von Verbindungen namens Cytochrome 450 in unserem Körper. Diese Proteine stören den Stoffwechsel bestimmter Medikamente. CBD könnte ebenfalls mit diesen Verbindungen interagieren, weswegen eine Einnahme von CBD Öl mit mehr als 1 Stunde Abstand empfohlen wird.

Gesetzlicher Hinweis:

Diese Texte haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Wir möchten Ihnen mit diesen Informationen eine bestmögliche Grundlage zu CBD geben, distanzieren uns aber klar von jeglichen gesundheitlichen Heilversprechen. Wenden Sie sich immer an Ihren Heilpraktiker oder Arzt. Eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung sowie eine gesunde Lebensweise sind wichtig.

 

Wobei kann Cannabis-Öl unterstützen?

INFORMATION

Bei welchen Krankheiten kann medizinisches Cannabis angewendet werden?

Diese Information ist vom Deutschen Hanfverband:

Quellenverweis: https://hanfverband.de/faq/bei-welchen-krankheiten-kann-medizinisches-cannabis-angewendet-werden

Da Cannabis ein breites und vielfältiges therapeutisches Spektrum hat, ist es grundsätzlich zu begrüßen, dass medizinisches Cannabis durch die im Gesetz offen gehaltene Formulierung relativ frei verschrieben werden kann.

Die Entscheidung, ob Cannabis als Medizin eingesetzt werden soll, liegt allein im Ermessen des Arztes in Absprache mit dem Patienten. Das wird natürlich nur der Fall sein, wenn der Arzt Hinweise auf eine Wirkung von Cannabis bei der entsprechenden Krankheit findet.

Es gibt also keinen expliziten Ausschlusskatalog von Krankheiten, für die medizinisches Cannabis angewendet werden kann.

Anhaltspunkt dafür kann die Liste von Krankheiten sein, für die das BfArM bis zur Gesetzesänderung Ausnahmegenehmigungen erteilt hat:

Häufig:

• chronische Schmerzen
• Multiple Sklerose
• Tourette-Syndrom
• depressive Störungen
• ADHS


Außerdem:

• Allergische Diathese
• Angststörung
• Appetitlosigkeit und Abmagerung
• Armplexusparese
• Arthrose
• Asthma
• Autismus
• Barrett-Ösophagus
• Blasenkrämpfe
• Blepharospasmus
• Borderline-Störung
• Borreliose
• Chronische Polyarthritis
• Chronisches Müdigkeitssyndrom
• Schmerzsyndrom nach Polytrauma
• Chronisches Wirbelsäulensyndrom
• Cluster-Kopfschmerzen
• Colitis ulcerosa
• Epilepsie
• Failed-back-surgery-Syndrom
• Fibromyalgie
• Hereditäre motorisch-sensible Neuropathie mit Schmerzzuständen und Spasmen
• HIV-Infektion
• HWS- und LWS-Syndrom
• Hyperhidrosis
• Kopfschmerzen
• Lumbalgie
• Lupus erythematodes
• Migraine accompagnée
• Migräne
• Mitochondropathie
• Morbus Bechterew
• Morbus Crohn
• Morbus Scheuermann
• Morbus Still
• Morbus Sudeck
• Neurodermitis
• Paroxysmale nonkinesiogene Dyskinese (PNKD)
• Polyneuropathie
• Posner-Schlossmann-Syndrom
• Posttraumatische Belastungsstörung
• Psoriasis (Schuppenflechte)
• Reizdarm
• Rheuma (rheumatoide Arthritis)
• Sarkoidose
• Schlafstörungen
• Schmerzhafte Spastik bei Syringomyelie
• Systemische Sklerodermie
• Tetraspastik nach infantiler Cerebralparese
• Thalamussyndrom
• Thrombangitis obliterans
• Tics
• Tinnitus
• Trichotillomanie
• Urtikaria unklarer Genese
• Zervikobrachialgie
• Folgen von Schädel-Hirn-Trauma
• Zwangsstörung


Allerdings gilt: Cannabis ist kein Wundermittel und hilft nicht allen Patienten! Insbesondere Patienten mit einem hohen Risiko für Psychosen oder Vorerkrankungen am Herzen müssen beim Konsum von Cannabis Vorsicht walten lassen.

Generell ist eine durch einen Arzt oder Heilpraktiker begleitete, gezielt durchgeführte Anwendung von Cannabis immer einer selbst organisierten Anwendung vorzuziehen. 

Quelle: https://hanfverband.de/faq/bei-welchen-krankheiten-kann-medizinisches-cannabis-angewendet-werden

 
 

Alpha Foods Superfoods

Qualität im Fokus

Unsere Nahrungsergänzungsmittel stammen von verschiedenen Anbietern, die wir getestet haben und für außerordentlich sinnvoll halten. 

Wir sind außerdem eine der wenigen Vertretung der Firma Alpha Foods in Deutschland, weil wir von der Auswahl der Produkte, den natürlichen Zutaten und der Zusammensetzung überzeugt sind. In unseren Augen die erste, wirklich vernünftige Zusammenstellung.

Alle Produkte können Sie vor Ort probieren.

Wir haben alle Superfoods wie z.B. Grüne Mutter, Rote Kraft, aber auch Neues Leben, Wilde Kräuter, Minerals oder Vegan Meal im Programm, selbstverständlich auch die Vitamine.


Sprechen Sie uns an, wenn Ihr gesuchtes Produkt gerade nicht online eingestellt ist, meist haben wir eine Lösung.

Unsere persönlichen Favoriten:

Grüne Mutter (oder: wie alles anfing):

Die original Superfoot-Formel mit den besten organischen Kraftstoffen und Heilpflanzen.

Rote Kraft:

die organische Energiequelle mit kraftvollen Wachmachern aus Wurzeln und Beeren.

Vegan Meal (nicht nur für Veganer):

ein vollwertiger pflanzlicher Mahlzeitenersatz, der auch noch lecker ist.

Alpha Foods Proteinshakes

Erwartungen übertreffen


3 QUALITÄTSMERKMALE FÜR PFLANZLICHE PROTEINPULVER

Wir werden oft gefragt warum wir eigentlich neben unseren Kernprodukten, den CBD Ölen, auch Proteinpulver mit ins Programm aufgenommen werden, wo der Markt doch schon überschwemmt ist mit allerlei Optionen. Oder mit anderen Worten: was hebt Alpha Foods Proteinpulver von anderen Marken ab und worauf sollte man beim Kauf von veganen Proteinpulvern generell achten?


Bei der Entwicklung dieser Proteinpulver waren drei wesentliche Kriterien maßgeblich, die man auch als Maßstab für jede andere Marke verwenden kann.

Gesprosste Samen ohne Phytinsäure

Alle uns bekannten Optionen auf dem Markt bieten konventionelle Proteine an - meist mit klarem Fokus auf Erbsenprotein. Das bedeutet, dass Protein beispielsweise aus Erbsen gewonnen wird. Das ist pflanzlich und auch solide. Das Problem dabei ist vor allem ein Anti-Nährstoff namens Phytinsäure. Dabei handelt es sich um einen sekundären Pflanzenstoff, der vornehmlich in Getreide, Hülsenfrüchten und vielen anderen Samen vorkommt.

Phytinsäure ist für den Menschen insofern ein Problem, als dass sie die Aufnahme von Mineralstoffen und Spurenelementen hemmt. Zudem blockiert Phytinsäure die beiden Verdauungsenzyme Pepsin und Trypsin, die der Mensch ausgerechnet zur Verdauung von Proteinen braucht. Das Ergebnis sind die bei Proteinpulvern bekannten Blähungen und Magenkrämpfe.

Die Lösung ist der Einsatz gesprosster Samen, denn mit dem Keimprozess des Samens bildet sich im Korn das Enzym Phytase. Phytase baut die Phytinsäure ab und löst das Problem auf ganz natürliche Weise. 

Ein weiterer Vorteil in der Verwendung von gesprossten Samen liegt im Aminosäureprofil. Aminosäuren sind der wesentliche Grund warum Proteinshakes so beliebt sind. Durch den Keimprozess verändert sich die biochemische Zusammensetzung der Samen und mit ihr auch das Aminoprofil. Gerade der Gehalt an Aminosäuren die in pflanzlichen gegenüber tierischen Quellen oftmals unterrepräsentiert sind - wie beispielsweise Lysin - ist in gesprossten Samen wie Reis deutlich ausgewogener als in konventionellem Proteinpulver.

Sanfter Herstellungsprozess


Um maximal wirtschaftlich zu arbeiten werden vor allem Erbsen-, Soja- und Reisproteinpulver in Europa meist aus China importiert. Dort wird das Protein aus den Samen vor allem anhand einer von zwei gängigen Methoden gewonnen:

  • Um den Samen ihr Öl - also die Feuchtigkeit - zu entziehen werden diese mit n-Hexan behandelt, einer nach Benzin riechenden Flüssigkeit die in Verdacht steht beim Menschen das zentrale Nervensystem zu stören.

  • Daneben gibt es verschiedene Methoden bei denen mit extrem hohen Temperaturen die Samen auf ihr Protein reduziert werden. Hier ist das Problem, dass essentielle, gesunde Stoffe in den Samen zerstört werden und ein lebloses Pulver zurückbleibt, welches wiederum schwer zu verdauen ist.

Alpha Foods löst das Problem indem sie ihren aus Deutschland, Frankreich und den USA bezogenen Sprossen mit einem schonenden Prozess unter Zuhilfenahme natürlicher Enzyme bearbeiten lassen, die den Sprossen ihr Protein entziehen. Auf diese Weise werden keinerlei Chemikalien zugeführt und das resultierende Pulver behält seine Rohkostqualität mitsamt vieler natürlicher Schlüsselnährstoffe.

Keine synthetischen Zusatzstoffe


Der Punkt, der uns an konventionellen und vermeintlich pflanzlichen Proteinpulvern am meisten stört ist dabei neben der zuvor genannten Punkte vor allem jener der die Zusatzstoffe betrifft, der aus Proteinpulver einen Proteinshake macht. 

Der Begriff “Pflanzliches Protein” wird dabei ad absurdum geführt indem der Grundrohstoff ergänzt wird mit einer Vielzahl synthetischer Hilfsmittel.

Zum Einsatz kommen Trennmittel (Wie Tri-Calciumphosphat), künstliche Süßstoffe wie Sucralose und Acesulfam-K, Farbstoffe und künstliche Aromen. Es entsteht ein Pulver, das zwar “pflanzliches Protein” enthält, das aber kein “pflanzliches Produkt” ist.

Um einen runden, leckeren Shake mit hohem Proteinanteil zu schaffen benötigt man immer mehr als den Grundrohstoff. Doch diese Zusätze müssen nicht künstlich sein: Alpha Foods süßen die Proteinpulver natürlich zuckerfrei mit dem Extrakt der Steviapflanze und verwenden rein natürliche Geschmacksstoffe, die aus Beeren, natürlicher Vanille und anderen Rohstoffen destilliert werden. Im Ergebnis sind Alpha Foods Proteinpulver somit nicht zu 90% pflanzlich und verpanscht mit künstlichen Zusätzen, sondern hochwertige Naturprodukte ausschließlich mit Zutaten die zu 100% natürlichen Ursprungs sind und die somit dem entsprechen, was wir selbst von einem Proteinpulver erwarten. 

Das Alpha Foods Versprechen

  1. keine versteckten, nicht deklarationspflichtigen Hilfsstoffe

  2. ohne künstliche Süßstoffe wie Aspartam, Sucralose oder Acesulfam-K

  3. frei von Pestiziden, Herbiziden, Schimmelpilzen und Schwermetallen

  4. hochreine Naturstoffe, frei von synthetischen oder tierischen Zusatz- Farb-, Füll- und Hilfsstoffen

  5. gluten-, fruktose-, laktosefrei, vegan, ohne Gentechnik

  6. frei von fragwürdigen chemischen Rückständen (wie z.B. Aceton, N-Hexan, Methanol die in der industriellen Proteinproduktion eingesetzt werden)

  7. Proteine aus gekeimten Samen und frei von Anti-Nährstoffen wie Phytinsäure

Quelle: alphafoods.de

Alpha Foods Rezeptideen

POWER BREAKFAST: KOKOS-PORRIDGE MIT WARMEN "ROTE KRAFT"-BEEREN-TOPPING
(von Elena)

Wenn es jemals eine gute Zeit gab sich gesund zu ernähren dann dieser Tage. Das Alpha Kokos-Porridge schmeckt nicht nur lecker und gibt morgens spürbar Kraft und neuen Antrieb. Es ist auch proteinreich (hält dich also in Form während der heißen Quarantänephase) und enthält vor allem das komplette Spektrum an Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen sowie eine Vielzahl gefriergetrockneter Saftpulvern in Rohkostqualität. Dazu gehören beispielsweise von uns selbst angebauter Brokkoli, Tomaten und Karotten, sowie Spinat, Chlorella, Moringa, Maca, Camu Camu, Erdbeeren, Himbeeren, Blaubeeren, Kirschen und viele weitere vollwertige, nachhaltige und naturbelassene Zutaten.

Zutaten


  • 30 Gramm Kokosmehl 

  • 1 Scoop (25g) Vegan Meal

  • 150 ml Mandelmilch

  • 80 ml Wasser

  • Eine Prise Salz

  •  1 TL Bourbon Vanille

  • 1 TL Zimt

  • 15 ml Ahornsirup

  • Warmes "Rote Kraft" Beeren-Topping 

    • 130 Gramm gefrorene Himbeeren

    • 1 Scoop (15g) Rote Kraft

    • 40 ml Wasser  

    • 2 TL Chia Samen

    • 1 TL Ahornsirup

Zubereitungszeit: 15 Minuten, 2 Portionen

Zubereitung

Zuerst die Mandelmilch mit Wasser und einer Prise Salz zum Kochen bringen.
Kokosmehl und Vegan Meal hinzufügen und alles gut miteinander verrühren. Die Konsistenz sollte schon jetzt angenehm grießartig sein. 
Mit Zimt, Vanille und Ahornsirup abschmecken und für 3-5 Minuten köcheln lassen.

Dann geht es an das fruchtige Energy-Topping: Die Himbeeren in einem Topf mit 40ml Wasser auftauen. Rote Kraft, Chia Samen und Ahornsirup hinzufügen und für 5-8 Minuten bei niedriger Temperatur köcheln lassen.

Das Porridge mit der warmen Marmelade und wer mag Granola genießen.

  

 

Wir finden, daß unser Angebot eine fundierten Beratung braucht. Wir sind kein anonymer Multikonzern, wir möchten unsere Kunden kennen und beraten. Das ist unsere Leidenschaft. Machen Sie gerne einen Termin aus, chatten Sie mit uns, wir beraten Sie mit Liebe ausführlich, individuell für Ihre Bedürfnisse und vollkommen ohne Kaufverpflichtung. 

Unsere Preise verstehen sich ohne Umsatzsteuer gemäß § 19 Abs. 1 UStG.

KRÄUTERTOPF

Am Kütlersfeld 6

90592 Schwarzenbruck

e-mail: kontakt@kraeutertopf.com

Tel.: 09128 / 4003712

Unser Büro befindet im 1. UG, 1. Tür rechts. (Achtung: Treppe)

Selbstverständlich können Sie Ihre Waren hier auch abholen, wenn Sie aus dem Nürnberger Land kommen.

Den Link zum offiziellen Impressum finden Sie in der Kopfleiste.